Ist Muskelkater notwendig zum Muskelaufbau

Muskelkater ist kein sicheres Indiz für das Wachstum der Muskelzellen. Einen Muskelkater kann man auch durch übertriebene Dehnübungen und abrupte Bewegungen erzielen, die jedoch kaum bis keinerlei mechanische Belastung auf den Muskel ausüben. Wenn der Muskelkater verantwortlich wäre für das Wachstum, dann müsste auch bei diesen Belastungen eine ausreichende Hypertrophie eintreten – Dem ist aber definitiv nicht so!

 

Das ist Typenabhängig und hat Veranlagung zu tun, die zu mehr oder weniger Muskelkaterentwicklung begünstigen können. Einige Athleten bekommen trotz hartem und abrupten Training kaum Muskelkater, während andere auch bei sauberem Training immer Muskelkater bekommen. Hier ist jedoch nirgends ein Gradmesser zwischen massivem und ausbleibenden Wachstum in Relation zum Grad des Muskelkaters zu bemerken. Es kann auch sein, dass Ihre Brust sehr häufig Muskelkater bekommt, Ihr Bizeps jedoch nie, das meinen wir mit Unterschieden in den Muskeln selbst. Die Begründung, warum diese Unterschiede überhaupt bestehen, ist noch nicht ganz ausgefochten. Wir gehen davon aus, dass es zum großen Teil auf die Muskelfasertypen zurückzuführen ist. Schnell kontrahierende weiße Fasern neigen eher zum entwickeln von Muskelkater als die langsamen roten Fasern!

Der Muskelkater sollte eher dazu dienen, zu prüfen, ob man evtl. sehr unsauber trainiert. Wenn Sie recht hastig trainieren, dann wird der Muskelkater durch die bremsenden Kräfte in der negativen Phase in jedem Fall höher ausfallen. Wir raten Ihnen, den Muskelkater bestmöglich zu vermeiden, was nicht bedeutet, dass Sie keinen bekommen sollen! Dies ist auch, wie oben angedeutet, bei manchen speziellen Muskelfasertypen kaum möglich. Sie können jedoch durch sauberes Training verhindern, dass sich mehr Muskelkater manifestiert, als nötig. Wir finden diesen Punkt sehr wichtig, da der Muskelkater einige Nachteile nach sich zieht!

Muskelkater ist kein sicheres Indiz für das Wachstum der Muskelzellen. Einen Muskelkater kann man auch durch übertriebene Dehnübungen und abrupte Bewegungen erzielen, die jedoch kaum bis keinerlei mechanische Belastung auf den Muskel ausüben. Wenn der Muskelkater verantwortlich wäre für das Wachstum, dann müsste auch bei diesen Belastungen eine ausreichende Hypertrophie eintreten – Dem ist aber definitiv nicht so!

 

Das ist Typenabhängig und hat Veranlagung zu tun, die zu mehr oder weniger Muskelkaterentwicklung begünstigen können. Einige Athleten bekommen trotz hartem und abrupten Training kaum Muskelkater, während andere auch bei sauberem Training immer Muskelkater bekommen. Hier ist jedoch nirgends ein Gradmesser zwischen massivem und ausbleibenden Wachstum in Relation zum Grad des Muskelkaters zu bemerken. Es kann auch sein, dass Ihre Brust sehr häufig Muskelkater bekommt, Ihr Bizeps jedoch nie, das meinen wir mit Unterschieden in den Muskeln selbst. Die Begründung, warum diese Unterschiede überhaupt bestehen, ist noch nicht ganz ausgefochten. Wir gehen davon aus, dass es zum großen Teil auf die Muskelfasertypen zurückzuführen ist. Schnell kontrahierende weiße Fasern neigen eher zum entwickeln von Muskelkater als die langsamen roten Fasern!

Der Muskelkater sollte eher dazu dienen, zu prüfen, ob man evtl. sehr unsauber trainiert. Wenn Sie recht hastig trainieren, dann wird der Muskelkater durch die bremsenden Kräfte in der negativen Phase in jedem Fall höher ausfallen. Wir raten Ihnen, den Muskelkater bestmöglich zu vermeiden, was nicht bedeutet, dass Sie keinen bekommen sollen! Dies ist auch, wie oben angedeutet, bei manchen speziellen Muskelfasertypen kaum möglich. Sie können jedoch durch sauberes Training verhindern, dass sich mehr Muskelkater manifestiert, als nötig. Wir finden diesen Punkt sehr wichtig, da der Muskelkater einige Nachteile nach sich zieht!

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Eli Maurin (Donnerstag, 02 Februar 2017 23:18)


    Since the admin of this web site is working, no uncertainty very quickly it will be famous, due to its feature contents.

  • #2

    Kasha Felch (Freitag, 03 Februar 2017 09:27)


    This design is steller! You certainly know how to keep a reader entertained. Between your wit and your videos, I was almost moved to start my own blog (well, almost...HaHa!) Excellent job. I really enjoyed what you had to say, and more than that, how you presented it. Too cool!

  • #3

    Marcel Niccum (Freitag, 03 Februar 2017 16:32)


    Why visitors still use to read news papers when in this technological world all is accessible on net?

  • #4

    Antonina Gongora (Sonntag, 05 Februar 2017 07:08)


    Everything is very open with a really clear explanation of the issues. It was truly informative. Your site is useful. Many thanks for sharing!

  • #5

    Odelia Wygant (Sonntag, 05 Februar 2017 12:44)


    hey there and thank you for your information � I have certainly picked up anything new from right here. I did however expertise several technical issues using this site, since I experienced to reload the site lots of times previous to I could get it to load correctly. I had been wondering if your web host is OK? Not that I am complaining, but sluggish loading instances times will sometimes affect your placement in google and could damage your quality score if advertising and marketing with Adwords. Well I'm adding this RSS to my email and can look out for much more of your respective intriguing content. Ensure that you update this again soon.

  • #6

    Timmy Ek (Sonntag, 05 Februar 2017 18:20)


    I am regular visitor, how are you everybody? This article posted at this site is in fact nice.

  • #7

    Keva Fennelly (Mittwoch, 08 Februar 2017 12:02)


    I don't even understand how I stopped up here, but I assumed this put up used to be great. I don't understand who you're however certainly you are going to a well-known blogger for those who aren't already. Cheers!

  • #8

    Austin Mickley (Donnerstag, 09 Februar 2017 07:51)


    Woah! I'm really loving the template/theme of this blog. It's simple, yet effective. A lot of times it's very hard to get that "perfect balance" between superb usability and visual appeal. I must say that you've done a fantastic job with this. In addition, the blog loads super quick for me on Chrome. Excellent Blog!

  • #9

    August Duke (Freitag, 10 Februar 2017 03:40)


    continuously i used to read smaller articles that also clear their motive, and that is also happening with this post which I am reading now.